©2019 by Orgonomie. Proudly created with Wix.com

 
Suche
  • Paul Mathews

Der genitale Charakter und die genitale Welt

Manchmal scheint es, daß sich die Kurse über Orgonomie hauptsächlich mit der kranken, neurotischen Struktur der Menschen und ihrer Welt beschäftigen, was nicht so verwunderlich ist, wenn wir diese Welt betrachten. Tatsächlich ist es so, daß wir derartig in die Probleme der neurotischen, biopathischen Menschheit eingebunden sind, daß wir nicht viel Zeit haben uns dem Thema der Genitalität und der genitalen Welt zu widmen. Wie viele von uns haben tatsächlich ideale genitale Charaktere kennengelernt oder die Modalitäten einer wirklich genitalen Welt erlebt? Vielleicht in unseren Träumen – Träume vom Paradies, von Schönheit und Liebe – vielleicht in der magischen Welt von Literatur, Kunst und Musik. Reich führte aus, daß der Mensch das Wesen seiner Genitalität am meisten in den Künsten bewahrt hat; und für diejenigen, die liebesfähig sind, findet sie sich natürlich in den Armen ihrer Geliebten. Seit Urzeiten haben die Menschen von idealen Welten geträumt und sie beschrieben…





63 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now