Suche
  • Paul Mathews

Die Wirkungsweise der Emotionellen Pest

Würde man fragen: „Was war historisch gesehen das größte Problem der Menschheit“, so gäbe es sicherlich eine Vielzahl von Antworten. Einige mögen feststellen, daß es die Bezwingung von Krankheiten war, andere, die Verhinderung von Kriegen und daß Kooperation, Brüderlichkeit und gegenseitige Verständigung erreicht wurden. Reichs Antwort war einzigartig: die Emotionelle Pest. Diese Pest des gepanzerten Menschen wurde von Reich als eine emotionale und charakterologische Biopathie definiert, die sich zerstörerisch auf dem sozialen Schauplatz ausdrückt. Die Emotionelle Pest blockiert nicht nur die Lösung der Probleme des Menschen, sondern sie verkompliziert diese und schafft neue. Es ist ein Muster, das Reichs Beschreibung der Schichten und Verflechtungen der neurotischen Struktur des Menschen nicht unähnlich ist. Diese komplexen Verflechtungen von Mechanismen der Emotionellen Pest dienen dazu, die wahre Natur eines Problems so zu verschleiern, daß es nicht mehr zu lösen ist und es immer schwieriger wird, zu seinen Wurzeln vorzudringen….


Enthält als Fußnote Paul Mathews‘ Notiz:


Der siebte Lehrsatz über den Roten Faschismus


und als Anhang seinen Aufsatz:


Reich und Solschenizyn gegen den Roten Faschismus



161 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eine funktionelle Auffassung des modernen liberalen Charakters

Der Zweck dieses Papiers ist es, auf die wichtige Rolle aufmerksam zu machen, die der moderne Liberale im soziopolitischen Bereich spielt. Lassen Sie mich zuerst den Begriff „moderner Liberalismus“ de

Über Panzerung, Krieg und Frieden

Das Problem des Krieges hat die Menschheit im Laufe der Geschichte immer wieder heimgesucht. Krieg im Sinne von Massen von Individuen, die sich im Kampf auf Leben und Tod gegenüberstehen, entstand wah

©2019 by Orgonomie. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now